Clicky

Drucken

Hagebutten-Nuss-Schnitten mit Bananen

Länder & Regionen glutenfrei, sojafrei
Vorbereitungszeit 3 Stunden
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 4 Stunden
Portionen 9 Stück
Autor Healthy On Green

Das brauchst Du

Trockene Zutaten:

  • 200 g gemahlene Nüsse z.B. Haselnüsse
  • 75 g Hagebuttenpulver alternativ mit gemahlenen Nüssen, Kokosraspeln oder Mehl ersetzen
  • 100 g Kokosblütenzucker alternativ normaler Haushaltszucker oder Rohrzucker
  • 50 g Stärke oder Vanille Puddingpulver
  • 1 Packung Backpulver
  • Vanille nach Geschmack z.B. gemahlene Bourbon Vanille
  • 2 EL Chiasamen gemahlen*

Feuchte Zutaten:

  • 100 g Nussmus z.B. Haselnussmus
  • 350 g reife Bananen zerdrückt (ohne Schale gewogen)
  • 250 ml pflanzliche Milch nach Wahl z.B. Haselnussmilch - je süßer die Milch, desto süßer der Kuchen

Topping:

  • 200 g Hagebuttenmark
  • Pflanzliche Sprühsahne
  • Kokosblütenzucker alternativ brauner Rohrzucker
  • Zimt

Außerdem:

  • Eine mittelgroße Backform quadratisch oder rechteckig, alternativ eine Auflaufform verwenden
  • Etwas Öl zum Einfetten oder Backpapier zum Auslegen

Zubereitung

  1. Trockene Zutaten in eine mittelgroße Schüssel geben und mit einem Schneebesen alle Zutaten gut vermengen.
  2. Feuchte Zutaten nacheinander dazugeben und alles gut verrühren. Der Teig sollte eher dickflüssiger, jedoch streichfähig sein.
  3. Auflaufform einfetten oder mit Backpapier auslegen und den Kuchenteig in die Form füllen. Form mit einem sauberen Tuch abdecken und für circa 3 Stunden stehen lassen. Ihr könnt den Kuchen auch sofort backen - den Teig erst "ziehen" zu lassen verbessert jedoch die Konsistenz.
  4. Die Hagebutten-Nuss-Schnitten im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad circa 60 Minuten lang backen (Backzeit kann je nach Backofen variieren, deshalb Stäbchenprobe nicht vergessen).
  5. Form aus dem Backofen nehmen und mit einem sauberen Küchentuch abgedeckt mehrere Stunden oder über Nacht auskühlen lassen.
  6. Nuss-Schnitten mit Hagebuttenmarmelade toppen und in Stücke schneiden. Nach Wunsch mit pflanzlicher Sprühsahne, Zucker und Zimt toppen und servieren.

Hinweise und Tipps

Die Chiasamen in einem geeigneten Mixer bzw. Küchengerät fein mahlen.

Das Mahlen ist optional. Wenn euch die kleinen Samen im Endergebnis nicht stören, könnt ihr sie auch als Ganzes in den Teig geben. Hierfür die Chiasamen mit ein paar EL der pflanzlichen Milch verrühren und circa 20 Minuten quellen lassen (dabei gelegentlich umrühren). Das daraus entstandene Gel anschließend in den Teig geben und alles gut verrühren.

Statt den Chiasamen könnt ihr als Bindemittel auch Johannisbrotkernmehl, Leinmehl oder beispielsweise Flohsamenschalen verwenden.