Clicky

Drucken
Veganes Tiramisu mit Kokosmilch

Veganes Tiramisu mit Kokosmilch

Gericht nussfrei, sojafrei
Vorbereitungszeit 8 Stunden
Zubereitungszeit 12 Minuten
Arbeitszeit 8 Stunden 12 Minuten
Portionen 4 Portionen
Autor Healthy On Green

Das brauchst Du

Teig*:

  • 175 g Mehl z.B. Weizenmehl Type 550 oder Dinkelmehl Type 630
  • 2 Packungen Vanillin Zucker optional, alternativ auch Bourbon Vanille*
  • 2 TL Backpulver
  • 270 ml pflanzlicher Drink nach Wahl*

Kokoscreme:

  • 2 Dosen vollfette Kokosmilch
  • 70 g Puderzucker oder Xylit in einem geeigneten Gerät fein mahlen
  • 50 ml pflanzlicher Drink nach Wahl*

Füllung (optional):

  • 1 Apfel geschält und gewürfelt
  • Etwas Kokosblützenzucker
  • Zimt und Vanille nach Geschmack
  • Etwas Wasser

Außerdem braucht ihr:

  • 75 ml stark gesüßter Kaffee (wer keinen Kaffee mag, kann auch ein Kakaogetränk, pflanzlichen Drink oder Saft verwenden)
  • Kakaopulver
  • 4 Weckgläser à mind. 250 ml lieber etwas größere Gläser als zu kleine

Zubereitung

  1. Für den Teig alle Zutaten mit einem Schneebesen gleichmäßig verrühren und circa 20 x 15 cm groß bzw. circa 1 cm dick auf ein mit Backpapier belegten Backblech verstreichen. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober- und Unterhitze circa 12 Minuten oder bist die Oberfläche des Teiges fest und der Teig durch ist, backen (gerne eine Stäbchenprobe machen, dabei das Stäbchen mittig und dann quer einstechen). Backblech aus dem Ofen herausnehmen und den Teig abkühlen lassen.
  2. Für die Kokoscreme den festen Bestandteil der Kokosmilch in eine Schüssel geben (insgesamt 500 g). Puderzucker bzw. gemahlenen Xylit dazugeben und alles kräftig mit dem Schneebesen aufschlagen. Zum Schluss den pflanzlichen Drink dazugeben und nochmals alles aufschlagen. Die Creme in den Kühlschrank stellen, bis der Teig ausgekühlt ist.
  3. Mit einem geeigneten Glas (etwas kleiner bzw. etwa so groß wie der Durchmesser des Weckglases) 8 Kreise "ausstechen". Den Teig mit einer Gabel ein paar mal einstechen, damit der Kaffee besser vom Teig aufgesogen werden kann.
  4. Für die Füllung die gewürfelten Äpfel, etwas Kokosblütenzucker, Vanille und Zimt in eine Pfanne geben. Alles ein paar Minuten lang anbraten. Ggf. etwas Wasser hinzufügen, um ein Verbrennen zu vermeiden. Füllung etwas auskühlen lassen, bevor ihr sie in den Förmchen verteilt.
  5. Jeweils eine Teigplatte in die Gläser verteilen und mit der Hälfte des Kaffees beträufeln. Zuerst etwas Kokoscreme (circa 2 EL je Glas), dann die gesamte Füllung mit den Äpfeln in die Gläser verteilen verteilen. Nochmals eine "Teigplatte" in das Glas legen, mit dem restlichen Kaffee beträufeln und mit Kokoscreme (erneut circa 2 EL pro Glas) toppen. Zum Schluss das Dessert mit dem Kakaopulver toppen. Veganes Tiramisu mit Kokoscreme mindestens 6, besser 10 Stunden lang im Kühlschrank stehen lassen. So bekommt er die optimale Konsistenz. Guten Appetit!

Hinweise und Tipps

Falls ihr den Vanille Zucker weglasst, etwas weniger pflanzlichen Drink zum Teig hinzufügen.

Wer es etwas süßer mag, kann gesüßten pflanzlichen Drink wie Reismilch oder auch Vanille Sojamilch verwenden für den Teig und die Kokoscreme verwenden.

Für die vier Gläser werden ingesamt acht "Teigkreise", also zwei pro Weckglas benötigt. Da ich ganze Kreise aus dem Teig ausgestochen habe, bleibt noch Teig übrig. Da ich die Kokoscreme von zwei ganzen Dosen verwendet habe, bleibt hier ebenfalls etwas übrig. Die Creme hält sich im Kühlschrank bis zu 5 Tage und kann wie normaler Fruchtjoghurt / Sahnejoghurt pur, mit Früchten, zum Müsli etc. verzehrt werden. Die Reste könnt ihr "einfach so" verzehren oder zu Tiramisu verarbeiten. Entweder höhere Gläsern verwenden oder in weiteren Gläsern schichten. Den Teig hierfür in kleinere Stücke teilen und die Kreise damit ersetzen.