Clicky

Kartoffel Karotten Puffer mit Cashew Dip
 
Vorbereitung
Koch-/Backzeit
Gesamt
 
Autor:
Küche: sojafrei, glutenfrei, fettarm (optional)
Portionen: 8 Stück
Zutaten
Kartoffel Karotten Puffer
  • 500 g Kartoffeln, geschält und in grobe Stücke geschnitten (circa Mandarinen groß)
  • 200 g Karotten, geschält und fein geraspelt
  • 1 Hand voll Mangold oder Spinat, kleingehackt
  • 1 bis 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 1 bis 2 TL Estragon, kleingehackt*
  • ½ TL Paprikapulver
  • ½ TL Kurkuma
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 TL gemahlene Flohsamenschalen*
Cashewdip
  • 100 g Cashewkerne*
  • 100 ml Wasser
  • 1 TL Apfelessig, alternativ auch Zitronensaft
  • TK 8 Kräuter-Mischung
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • Salz
  • Pfeffer
  • Frischer Schnittlauch
Außerdem braucht ihr:
  • Öl zum Braten
  • Sesamsamen zum Toppen
Zubereitung
  1. Zunächst den Cashew Dip zubereiten. Hierfür die Cashewkerne, das Wasser und den Apfelessig im Mixer zu einer cremigen Masse mixen. Den Dip anschließend in eine kleine Schüssel füllen und mit den Kräutern, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Schnittlauch abschmecken. Den Dip anschließend im Kühlschrank ziehen lassen, bis er dickflüssiger und cremiger wird. Wer etwas Zeit hat, bereitet diesen Dip am besten ein paar Stunden früher vor, so wird er besonders lecker.
  2. Kartoffeln in einen Topf voll mit heissem Wasser geben und halbroh kochen. Halbroh bedeutet hier, dass man die Kartoffeln theoretisch genießen könnte, diese aber noch hart sind. Wenn ihr mit einem Messer in die Kartoffel sticht, sollte noch Widerstand vorhanden sein.
  3. In der Zwischenzeit Karotten, Mangold, Knoblauch, Estragon, Paprikapulver, Kurkuma, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben.
  4. Kartoffeln absieben und leicht auskühlen lassen, bis sie nicht mehr heiss sind. Kartoffeln nun etwas gröber oder feiner zu den anderen Puffer-Zutaten raspeln, je nachdem, ob ihr die Kartoffel Karotten Puffer mit mehr oder weniger Biss mögt. Ich habe sie etwas gröber gerieben.
  5. Nun alle Zutaten mit den Händen vermengen. Gemahlene Flohsamenschalen dazugeben und alles gut kneten.
  6. In eine gut beschichtete Pfanne etwas Öl geben und gut verteilen (z.B. mit einem Pinsel). Puffer formen, in die Pfanne geben und platt drücken. Von beiden Seiten goldbraun braten, nach Geschmack die Puffer noch zusätzlich mit Sesamsamen toppen und mit dem Cashew Dip servieren.
Hinweise
*Estragon ist Geschmacksache. Es erinnert an Fenchel und Anis und hat einen eher bitteren Geschmack. Ihr könnt ihn wenn ihr mögt auch weglassen oder mit anderen Kräutern euer Wahl ersetzen (z.B. Petersilie, Schnittlauch oder Minze).

*Statt gemahlenen Flohsamenschalen könnt ihr auch normale Flohsamenschalen (2 EL), Stärke (2 EL - hat eine nicht so hohe Bindekraft wie z.B. Flohsamenschalen, klappt aber trotzdem, wenn man die Puffer vorsichtig formt und wendet), Johannisbrotkernmehl (1 EL) oder ein anderes Bindemittel eurer Wahl verwenden.

*Wer einen leistungsstarken Mixer hat, braucht die Cashewkerne nicht unbedingt einweichen. Alle anderen weichen die Cashewkerne für ein cremigeres Ergebnis zuvor entweder im kalten (circa 4 Stunden) oder warmen Wasser (circa 2 Stunden) ein, bis die Kerne weich sind. Einweichwasser anschließend abgießen, da es nicht benötigt wird.
Recipe by Healthy On Green at https://healthyongreen.de/kartoffel-karotten-puffer-mit-cashew-dip/