Clicky

Vegane türkische Pizza (Lahmacun)
 
Vorbereitung
Koch-/Backzeit
Gesamt
 
Autor:
Dieses Rezept ist: sojafrei (optional), nussfrei
Portionen: 4 Stück
Zutaten
Teig:
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 EL Öl
  • ½ TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • ¼ Würfel frische Hefe
  • circa 150 ml lauwarmes Wasser
Belag:
  • 7 Reiswaffeln, mit den Händen zerbröselt oder 50 g Soja Schnetzel, fein
  • 150 ml frisch gekochtes, heisses Wasser
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 bis 1,5 TL Tomatenmark
  • 1 bis 1,5 TL Paprikamark
  • 1 Stück rote Spitzpaprika, fein gewürfelt (circa 50 g)
  • 1 kleine Tomate, fein gewürfelt
  • 1 EL Hefeflocken (optional, für mehr Würze)
  • 3 EL Petersilie, fein gehackt
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • Salz, Chili und Pfeffer nach Geschmack
Optional:
  • Zitronen bzw. Zitronensaft nach Geschmack
  • Zwiebelringe
  • 1 Tomate, in Scheiben geschnitten
  • Petersilie, gehackt
Zubereitung
  1. Das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde drücken und Öl, Zucker und Salz hinzugeben.
  2. Die frische Hefe in 50 ml warmes Wasser geben und mit einem Löffel so lange verrühren, bis alles aufgelöst ist. Ebenfalls zum Mehl hinzugeben.
  3. Mit den Händen oder einem Mixer alles zu einem glatten, weichen Teig verkneten. Dabei so viel Wasser wie nötig hinzufügen (bei mir waren das circa 150 ml). Der Teig sollte nicht zu feucht sein und lange genug geknetet werden, damit er geschmeidig wird. Die Schüssel mit einem Tuch bedecken und den Teig für circa 45 Minuten oder bis sich das Volumen verdoppelt hat gehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Belag zubereiten: Die zerbröselten Reiswaffeln oder Soja Schnetzel in eine Schüssel geben und mit dem heissem Wasser und Öl in eine Schüssel geben. Mit einer Gabel zu einer Masse zerdrücken/rühren. Circa 15 Minuten quellen lassen.
  5. Restliche Zutaten dazugeben, verrühren und abschmecken. Der Belag sollte eine "hackähnliche" Konsistenz haben. Wenn er euch noch zu feucht ist, noch etwas länger ziehen lassen oder mit etwas mehr Tomaten- bzw. Paprikamark oder Hefeflocken "binden".
  6. Wenn der Teig aufgegangen ist, diesen nochmals durchkneten, in vier Teile teilen und zu Bällchen formen. Mit einem Tuch abdecken und nochmals 15 Minuten gehen lassen.
  7. Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig zu dünnen Fladen ausrollen. Diese mit dem Belag gleichmäßig bestreichen. Jeweils zwei vegane türkische Pizza auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech im vorgeheizten Backofen bei 225 Grad Ober- und Unterhitze circa 15 Minuten lang backen (nicht zu lange, da sie sonst zu trocken werden).
  8. Nach Geschmack mit Zitronensaft beträufeln, Zwiebelringe, Tomatenscheiben und Petersilie dazugeben und servieren. Türkische Pizza werden in der Regel wie Wraps gerollt und anschließend verzehrt.
Hinweise
Tipp: Wenn man den "Reishack" über Nacht ziehen lässt, wird er noch besser!
Recipe by Healthy On Green at https://healthyongreen.de/vegane-tuerkische-pizza-lahmacun/